Category: Language Linguistics Writing In German

By Arthur Brian Krier

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 1, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Institut für deutsch Sprach- und Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Friedrich Schiller, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Briefe „Über die ästhetische Erziehung des Menschen“ von Friedrich Schiller waren anfangs Briefe an den Herzog Friedrich Christian von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg aus dem Jahr 1793. Die erste Veröffentlichung unternahm Schiller jedoch in seiner Zeitschrift „Die Horen“ im Jahr 1795 und fügte die Schrift 1801 unter leichten Abänderungen dem dritten Band seiner „Kleineren prosaischen Schriften“ bei. Herzog von Augustenburg und Graf Ernst Heinrich von Schimmelmann gewährten dem schwer kranken Schiller eine Pension, die ihn befähigte, finanzieller no longer zu entkommen und seinen Studien zur Ästhetik nachzugehen.Die Briefe über die ästhetischen Erziehung bilden die längste theoretische Schrift Schillers und seiner eigenen Meinung nach auch die bedeutendste. Er will hier zeigen, welche Möglichkeiten in der Kunst stecken, um über die Krise, nämlich der Trennung von Geist und Erfahrungswelt in der Gesellschaft, hinweg zu helfen. Auch Zeitgenossen Schillers wie beispielsweise F. Schlegel, Fichte, Hölderlin und Hegel machten sich um diesen Komplex Gedanken, und meist werden der Schönheit in der Kunst die besten Möglichkeiten zur Vermittlung der beiden severe eingeräumt.Eines der hervorstechenden Merkmale der Schillerschen Herangehensweise ist der utopische Gehalt dieser ästhetischen Vermittlung, welcher unter weiteren Aspekten bereits bei der Veröffentlichung für Aufsehen sorgte. Gegenstand dieser Arbeit soll jene Utopie sein, die verschiedene Reaktionen hervorrief und dies bis heute noch tut. Dabei soll erörtert werden, inwieweit das utopische point Unachtsamkeit, Widerspruch bzw. Schwäche bedeutet, oder aber vielleicht eine unvermeidbare Begleiterscheinung der Sache selbst ausdrückt, oder gar kalkuliert eingesetztes Programm ist und somit eine Funktion erfüllt und möglicherweise auch eine Stärke in der Argumentation darstellt.Nach einem sehr kurz gehaltenen Überblick über die Schwerpunkte seiner Theorien, sollen die einzelnen utopischen Elemente herausgearbeitet und in ihrem Zusammenhang beleuchtet werden. Vielleicht kann dadurch bereits mehr Klarheit bezüglich der oben genannten Fragestellung erlangt werden, jedoch wird in einem nächsten Schritt dieser wirklichkeitsfremd anmutende Gegenstand auch im allgemeinen Verhältnis zum Thema und der Methodik der Schrift erörtert.

Show description

Read more

By Anita Schrems

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, word: 2,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Deutsche Philologie), Veranstaltung: Hauptseminar Wörterbücher, Sprache: Deutsch, summary: Der Aufbau der Wörterbücher soll unter den Schwerpunkten Wissensorganisation und Wissensvermittlung analysiert und verglichen werden. Für die Lehrkraft in der Grundschule sind diese zwei Themenschwerpunkte besonders proper, da sie die Aufgabe hat, erstens ein geeignetes Wörterbuch für die Klasse auszuwählen und zweitens den Kindern einen sinnvollen Umgang mit Wörterbüchern beizubringen. Die examine und der Vergleich soll additionally darstellen, wie die Wörterbücher aufgebaut und welche Hinweise zur Benutzung vorhanden sind. Diese Informationen können sodann als Grundlage für die Auswahl des Wörterbuchs und für die didaktische Umsetzung der Arbeit mit einem Wörterbuch innerhalb der Klasse dienen.

Show description

Read more

By Lena Otter

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, be aware: 2,0, Universität Trier, Veranstaltung: Frauengestalten der mittelhochdeutschen Literatur, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Ich werde in der vorliegenden Arbeit untersuchen, welche Probleme sich für Laudine als Herrscherin ergeben, warum sie so schnell die Ehe mit Iwein eingeht und wie sich ihre Eheabsicht und -motivation grundsätzlich von der Iweins unterscheidet, um sie als individual und damit ihr Handeln wenn auch nicht unproblematischer, so doch transparenter zu machen.

Show description

Read more

By Antje Schoene

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, be aware: 2,3, Technische Universität Dresden, Veranstaltung: Erinnerungskultur und ihre Medien, Sprache: Deutsch, summary: Der Roman Schlachthof five oder Kinderkeruzzug , 1969 in den united states und 1972 in der deutschen Übersetzung erschienen, ist bedeutsam als Zeugnis literarischer Trauma-Verarbeitung in Folge des Bombenangriffs auf Dresden im Zweiten Weltkrieg. Beim Schreiben des Romans und damit zunächst beim Erinnern an das Geschehene, stand Vonnegut vor der Problematik der Beschreibung des Unaussprechlichen. Der occasion selbst ist nicht das challenge, sondern die Schwierigkeit für Vonnegut lag darin, die Luftangriffe zu beschreiben und ihre Bedeutung zu verstehen. Diese Schwierigkeiten werden jedoch erst beim Versuch über den Krieg zu schreiben sichtbar. Das Kriegstrauma erforderte von dem Schriftsteller ein literarisches scan, die Negierung literarischer Traditionen und die Bedienung neuer Methodiken. Eine autobiographisch-dokumentarische oder historische Darstellung erweist sich als nicht durchführbar, „vor allem auch, weil die eigentümliche Bewußtseinsverfassung der Erlebnisteilnehmer sich nicht rekonstruieren läßt, fiktionalisiert Vonnegut die Erzählung.“ Um diese verschiedenen Aspekte des Romans genauer betrachten zu können, habe ich den Roman in der vorliegenden Hausarbeit in verschiedene Ebenen unterteilt. Das Kapitel der historischen Ebene (Kapitel 2) soll nur kurz den sicherlich schon bekannten geschichtlichen Hintergrund des Zweiten Weltkrieges und der damit verbundenen Bombardierung Dresdens zusammenfassen. Im Kapitel der biographischen Ebene (Kapitel three) werden die konkreten Erlebnisse Vonneguts als Späher in Belgien und als Kriegsgefangener in Dresden erläutert. Hauptsächlich wird jedoch aufgezeigt, welchen Schwierigkeiten Vonnegut beim Sammeln von Erinnerungen gegenüberstand und warum es 25 Jahre dauerte, bis sein Dresden-Roman veröffentlicht wurde. Und das obwohl ihm direkt nach der Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft klar struggle, dass er diese Erlebnisse literarisch verarbeiten wollte. Eine kurze Zusammenfassung des Kontexts von Schlachthof five folgt im Abschnitt der fiktionalen Ebene (Kapitel 4). Abschließend soll die strukturelle Ebene (Kapitel five) des Textes betrachtet werden. Die zwei Hauptmethoden, denen sich Vonnegut bedient um seine Erlebnisse im Roman zu verarbeiten, sind die der university und die des Sciene Fiction Genres.

Show description

Read more

By Claudia Lachenmayer

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: "-", Universität Augsburg, Sprache: Deutsch, summary: Franz Grillparzers dramatisches Gedicht Das goldene Vließ wurde 1821 im Wiener Burgtheater uraufgeführt. Die Trilogie wird unter anderem von der sozialpsychologischen Spannung kultureller Differenzen getragen. Des Weiteren ist es eine “Tragödie der Wörter, eine Geschichte über die Gewalt, die aus Mißverständnissen und Fehldeutungen hervorbricht” , wie Helmut Bachmair treffend im Nachwort der Reclam-Ausgabe anmerkt.
Ziel dieser Arbeit wird es nun sein die Problematik der (interkulturellen) Kommunikation des Stückes herauszuarbeiten und somit die Modernität dieser Mythenbearbeitung von Franz Grillparzer auf der Ebene einer globalisierten, international-vernetzten Welt zu suchen, in welcher sich das Individuum vermehrt mit den “Auswirkungen kulturbedingter Andersartigkeit” auseinandersetzen muss. Im kommunikativen Kontakt zwischen Menschen prallen im Ausdruck von Gefühlen, subjektiven Wahrheiten und Weltansichten die sozial und/oder kulturell geprägten Verhaltensweisen und Denkmuster aufeinander. Mit Hilfe von Mimik, Gestik und Sprache versuchen wir unser inneres Ich zu kommunizieren. Die Konsequenzen aus misslungenen Dialogen, denen oft grundlegende Regeln fehlen, spitzen sich in Grillparzers Das goldene Vließ immer wieder tragisch zu.

Show description

Read more

By Agnes Uken

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 1,3, Universität Hamburg (Institut für Germanistik I), Veranstaltung: Untersuchungen zur Erzählperspektive, nine Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Gegenstand dieses Aufsatzes ist die Untersuchung der Funktion der „Rip van Winkle“ Geschichte in Max Frischs Roman „Stiller“ unter Einbezug literaturtheoretischer Überlegungen Gerard Genettes.

Dabei wird geprüft, ob die Rip van Winkle Geschichte einem der von Genette vorgeschlagenen drei Typen von funktionaler Beziehung zwischen Metaerzählung und erster Erzählung zuzuordnen ist. Konkret auf den Roman Stiller bezogen wird es um die Frage gehen, warum White/Stiller dieses Märchen erzählt, in welchem funktionalen Verhältnis das Märchen zum Roman steht und damit verbunden um die Frage, inwieweit schon anhand dieses Märchens Bezüge in Richtung der zentralen Themen möglich sind. Hierbei wird der erste Schritt die Vorstellung und Erläuterung der drei von Genette unterschiedenen möglichen funktionalen Beziehungen zwischen Metageschichte und Roman sein. In einem zweiten Schritt folgt die Applikation dieser theoretischen Überlegungen auf den konkreten Fall des Märchens Rip van Winkles, wobei sich eine Unterscheidung der Perspektive des Erzählers (White), des Zuhörers (Verteidiger) und des Lesers als notwendig erweisen wird. In einem letzten Schritt werden die für den Leser erkennbaren Gemeinsamkeiten der Metageschichte Rip van Winkles mit der scenario Stillers herausgestellt.

Show description

Read more

By Lena Henninger

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, be aware: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München, Veranstaltung: Straßburger Alexander, Sprache: Deutsch, summary: Untersucht guy die Kommunikation im Straßburger Alexander, so fallen besonders die vielen Briefe auf. Sie kommen in den unterschiedlichsten Situationen zum Einsatz und scheinen daher zunächst etwas wahllos als Medium gewählt.
Geht guy systematisch vor und betrachtet zunächst die beispielsweise die Quantität im Vergleich zu andern Kommunikationsformen und das Auftreten der Briefe, so stellt guy fest, dass im gesamten Straßburger Alexander über zwanzig Briefe erwähnt werden, wobei sich nur vier davon in dem Teil der Erzählung finden lassen, die Alexanders Orientfahrt und die anschließende Paradiesfahrt beschreibt. Siegfried Jäger bemerkt bereits 1968 in seiner Dissertation, „dass im Straßburger Alexander noch mehr Briefe gewechselt werden als im Vorauer Alexander, und zwar sehr häufig in direkter Rede“. Ebenso markiert er in seiner Studie, dass die Briefe im Straßburger Alexander quick zwei Drittel der gesamten vorkommenden Direkten Rede ausmachen.
Schon dies zeigt, dass den Briefen eine besodnere Stellung und Aufmerksamkeit beigemessen werden muss.

Show description

Read more

By Uta Leonhardt

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, be aware: 1,7, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Sprache: Deutsch, summary: Im Jahr 1839 erschien in Karl Gutzkows „Telegraphen für Deutschland“ erstmalig Georg Büchners Erzählung „Lenz“. Dieses Novellenfragment verdankt seine bis heute andauernde Bedeutung dem Nebeneinander von dichterischem Werk und klinisch genauem Krankheitsbericht. „Lenz“ hat nach Meinung vieler Literaturwissenschaftler und Psychiater, „die Konstituierung des Krankheitsbildes der Schizophrenie vorweggenommen“ .
Die historische Figur, die als Vorbild für diese Novelle dient, ist der Dichter Jakob Michael Reinhold Lenz, ein ehemaliger Freund Goethes und neben diesem die auffälligste literarische Begabung der jungen iteration der 1770er Jahre. Nachdem er immer häufiger durch sein abnormales Verhalten auf sich aufmerksam machte, wurde Lenz als „krank“ etikettiert und als nicht anpassungs- und leistungsfähig aus der für ihn so bedeutsamen Gesellschaft ausgeschlossen. Er kam nach Waldersbach, wo er bei dem bekannten Pfarrer Johann Friedrich Oberlin Hilfe suchte. Dieser nahm ihn zunächst bei sich auf, musste aber bald feststellen, dass auch er gegen Lenz’ Leiden nichts ausrichten konnte. Daher schickte er den Unglücklichen wieder fortress. Um sich vor seinen Freunden und Bekannten für seine Entscheidung zu rechtfertigen, verfasste Oberlin einen detaillierten Bericht über dessen Aufenthalt. Eben jene Aufzeichnungen dienten Büchner als Ausgangspunkt für weitere Nachforschungen. Er verarbeitete sie zu einem „Dokument einer geschlossenen Schizophreniedarstellung“ , mit dem er den Diskussions- und Wissensstand der zeitgenössischen Psychiatrie und Psychologie bei Weitem übertraf.
Dennoch ist diese Novelle nicht nur eine realitätsnahe Fallstudie, sondern weit mehr als das. Im Mittelpunkt des Interesses des Autors steht nicht die Schizophrenie, sondern der Mensch und dessen individuelles Leiden. Büchners Novelle zeigt auf den ersten Blick einen Kranken, der „halb verrückt wurde“ , zugleich jedoch, in etwas subtilerer shape, den verzweifelten Menschen, der sich dahinter verbirgt, den „unglücklichen Poeten“ . Der Krankheit ist eine metaphorische Bedeutung immanent, die nicht nur die Entfremdung eines Individuums von sich selbst widerspiegelt, sondern darüber hinaus Kritik an dem patriarchalischen Gefüge von Familie, faith und Gesellschaft übt.
Ziel der Abhandlung ist es, Büchners detaillierte Beschreibung einer Schizophrenieerkrankung anhand der einzelnen Symptome zu analysieren und darüber hinaus die der Krankheit inhärente metaphorische Bedeutung zu untersuchen.

Show description

Read more

By Daniel Schürmann

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, notice: 1,0, Universität Kassel (Institut für Germanistik), Sprache: Deutsch, summary: Wenn Arthur Schnitzlers Monolognovelle Fräulein Else im Rahmen einer literaturwissenschaftlichen Arbeit unter dem Gesichtspunkt eines Geldmotivs zu interpretieren ist, rekurrieren die Begriffe des Interpretaments auf zumindest dreierlei Problemkomplexe, die sich mit folgenden Fragestellungen kennzeichnen lassen: used to be ist Geld; was once ist ein Motiv; wie oder als used to be ist ein Geldmotiv in der sogenannte 'Monolognovelle' Fräulein Else zu denken?

Die folgenden Ausführungen stellen den Versuch dar, in der dritten Frage eine Konkretisierung zu leisten, wobei die Gegenstände der beiden ersten nur insoweit theoretisch fundiert werden, als es sie geeignet macht, sich in der Darstellung des Themas als heuristisches Mittel umzusetzen. Die Darstellungsmethode beruht auf der Annahme, dass das Ich seinem inneren Antrieb nach im Geld ein Objekt zur Identifizierung vorfindet. Als Motiv wird zunächst die Quelle eines Drangs und als Geld ein dem subjektiven Drang vorstehendes Bild aufgefasst. Der Motivbegriff kommt zum Tragen, insofern von ihm her die Handlungsstruktur der Novelle aufgrund von Widersprüchen zu beschreiben ist, die im Geldbegriff angelegt sind. Dass das Geldmotiv aber in dieser Weise als Chiffre der Umsetzung eines inneren Drangs aufgefasst wird, trägt dem Umstand Rechnung, der im Begriff von der Monolognovelle enthalten ist.

Show description

Read more

By Günther Orend

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Anglistik - Literatur, observe: 3,0, Justus-Liebig-Universität Gießen, Sprache: Deutsch, summary: From the early Hollywood historical past on there was a continuing output of movies relating psychological health problems. although, now not a unmarried psychological affliction has been exploited so widely than the infrequent syndrome of a number of character affliction. movies referring to a number of character ailment are a favored and enduring genre,
whose impact should be visible all through mainstream cinema. for that reason, exploration of literary texts facing a number of character ailment and their model to mainstream relocating images is a fascinating method of psychology, literature and
film reviews. regardless of being "detective tale" and "crime tale" narratives and proven to the codes of the mental mystery, representations of a number of character illness correspond heavily to modern wondering its
phenomenology and causes.

Show description

Read more